Anfragen


Newsletter

Wir lieben die Berge und wir lieben unsere Heimat

Wir lieben die Berge und wir lieben unsere Heimat

Wir – Ingrid & Günther – sind beide aktive, geprüfte Bergwanderführer im Tiroler Bergsportführerverband und wir freuen uns, unsere Leidenschaft für die Berge mit unseren Gästen teilen und sie in unserer schönen Natur begleiten zu dürfen.  Als „Gesamttiroler Projekt“ (Günther ist in Antholz geboren und aufgewachsen und Ingrid stammt aus Strassen im benachbarten Osttirol) kennen wir die Almen und Gipfel des Südtiroler und Osttiroler Pustertales und seiner Seitentäler sehr gut.

Von bekannten „Pflichtzielen“ bis hin zu unvergesslichen Geheimtipps haben wir eine Vielzahl an Tourenvorschlägen für Euch parat. Wir beraten Euch gerne und sagen Euch was Ihr unbedingt sehen und erwandern müsst. Selbstverständlich stellen wir Euch auch entsprechendes Buch- und/oder Kartenmaterial sowie Wanderstöcke, Rucksäcke und im Winter Schneeschuhe zur Verfügung.

Unsere persönlichen TOP 10

Unsere persönlichen TOP 10

Spezielle Tipps rund ums Wandern, Gastronomie und Kultur unserer Heimat

Unsere Heimat ist reich an kulturellen Sehens-würdigkeiten, kulinarischen Besonderheiten und landschaftlichen Höhepunkten.

Für jedes Interesse und jeden Geschmack steht Vieles zur Auswahl. Sie haben die Qual der Wahl. Wir haben einige Favoriten und besondere Tipps für Sie!

Das Restaurant Camping Antholz – gemütliche Stuben, gute einheimische Küche. Das Restaurant ist darüber hinaus in einem gemütlichen Spaziergang entlang des Antholzerbaches taleinwärts erreichbar (15 Min.) und der Rückweg kann über beleuchtete kleine Strasse Richtung Dorf erfolgen.

Der Dorfmüllerhof – ein uriger Bauernhof mit Buschenschank. Gemütliche Stuben. Familiäre Führung. Leckere heimische Küche aus fast ausschliesslich eigener Produktion.

Die Jagdhausalmen im benachbarten Defereggen/Patschertal. Die 16 Steinhütten aus dem 13. Jahrhundert gelten als die ältesten Almen Österreichs und sind in einer gemütlichen Wanderung durch das Patscher- bzw. Arvental gut erreichbar. Eine Hütte ist im Sommer bewirtschaftet.

Das Museo Ladin – Ciastel de Tor – erfahren Interessantes und Wissenswertes zur Geschichte der Ladiner, der dritten, kleinsten und gleichzeitig ältesten Sprachgruppe Südtirols. Sehenswertes,  audiovisuell interaktives Museum in St. Martin in Thurn.

Der Antholzer See (1640 m) und der Obersee (1980 m). Ersterer gilt als einer der schönsten Seen der Alpen und als drittgrößter See Südtirols. Beliebtes Ausflugsziel  und Ausgangspunkt vieler Wanderungen. Der Obersee am Staller Sattel liegt schon auf Osttiroler Seite, am Rande des Nationalpark Hohe Tauern. Ein wahres Naturjuwel dar.

Eine Sonnenaufgang-Gipfelwanderung mit Günther mit anschliessendem Almfrühstück. Eine ganze besondere und unvergessliche Tour. Findet fast wöchentlich statt.

Die Plätzwiese im Pragsertal – das Hochplateau auf 2000 m in den Pragser Dolomiten ist nicht nur landschaftliches Juwel bekannt für seinen Ausblick und Blumenvielfalt sondern auch ideales Ziel für Spaziergänger, Wanderer, Bergsteiger und Biker. Ganzjährig Einkehrmöglichkeit.

Die Hofkäserei Oberhof in Antholz Niedertal. Die kleines Hofkäserei bietet eine feine Auswahl an selbsterzeugten Käsespezialitäten. Ein Muss für alle Käseliebhaber. Kleiner Laden am Hof.

Die bewirtschaften Antholzer Almen. Jede für sich einmalig. Die Staller Alm ein kleines Almdorf auf Osttiroler Seite, das seit Jahrhunderten Antholzer Bauern gehört. Aussweger Alm und Hinterpassler Alm sind im Sommer bewirtschaftet. Die Ausserwegeralm ist die Alm unserer Grosseltern. Die Steinzger- oder Montal Alm. Urige kleine Alm, etwas versteckt oberhalb des Antholzer Sees und doch mit beeindruckendem Ausblick. Die Schwörz Alm. Von weitem zu sehen und dementsprechende mit herrlichem Ausblick auf das Tal. Die Berger Alm, die älteste bewirtschaftete Alm des Tales, vor wenigen Jahren saniert bzw. neu aufgebaut.  Nicht nur kulinarisch ein absoluter Tipp. Die Kumpfler Alm. Urige Hütte oberhalb von Antholz Mittertal mit herrlicher Panoramlage. Die Grenten Alm. Die höchstgelegene bewirtschaftete Alm des Tales. Einmaliger Ausblick in den Talschluss und auf die Dolomiten.

Das Landesvolkskundemuseum in Dietenheim bei Bruneck. Das Museumsdorf zeigt die Geschichte, Brauchtum und Lebensweise Südtirols der letzten Jahrhunderte.